Startseite
Aktuelles
Bildungsmöglichkeiten
Besonderes
Vertretungsplan
Service
Struktur
Organisation
Standorte
Gremien
Nützliche Links
Suche
Sie sind hier: Struktur  »   Organisation  Planung
Suche

Planung

Die Öffnet internen Link im aktuellen FensterStunden-/Vertretungsplanung wird mit Öffnet externen Link in neuem FensterGP-UNTIS 2017 realisiert.

Am Standort Strausberg sind mit den Abteilungen I, II und  III  ca. 1700 Stunden Unterricht/Woche (340 Std/Tag) zu verplanen.

Die Jahresplanung beginnt i.d.R. im Dezember mit der personellen Bedarfsmeldung der Schule an das Öffnet externen Link in neuem FensterStaatliche Schulamt Frankfurt/Oder , geht weiter im Februar/März des laufenden Schuljahres mit der Erstellung der Turnuspläne/Tagesbeschulung (auf Vorschlag der Lernbereiche mit Einbeziehung der Betriebe in den Ausbilderkonferenzen) und der Erarbeitung der Einsatzvorschläge durch die Lernbereiche im Zeitraum März-Mai. Im Juni/Juli erfolgt die erste Festlegung der Einsatzpläne. In diesem Zeitraum erfolgt die Abstimmung des Einsatzes zwischen den Abteilungen, da viele KollegInnen in mehreren Abteilungen unterrichten. 
Die Erstellung der Stundenpläne am Standort ist stark abhängig von der Kursbildung desÖffnet internen Link im aktuellen Fenster Beruflichen Gymnasiums. Die neuen SchülerInnen des Beruflichen Gymnasiums werden in die Schulverwaltungssoftware Öffnet externen Link in neuem FensterweBBschule  aufgenommen und von dort aus mit UNTIS synchronisiert. 
Da in der Öffnet internen Link im aktuellen Fensterdualen Ausbildung und der Öffnet internen Link im aktuellen FensterBFG+ die Ausbildungsplätze bis in den Dezember hinein durch die Betriebe besetzt werden, ist die Klassenbildung erst zum Ende des ersten Halbjahres im wesentlichen abgeschlossen. Dies begründet (zusammen mit der im laufenden Unterrichtsbetrieb stattfindenden Stellenbesetzung) die häufigen Stundenplanänderungen im ersten Schulhalbjahr.

Auch zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres (Februar) sind Anpassungen des Stundenplanes erforderlich. Im beruflichen Gymnasium ändert sich die Anzahl der Stunden  der 11. Jahrgangsstufe, so daß diese zusätzlichen Stunden zu verplanen sind. Damit diese nicht einfach als Randstunden an den bestehenden Plan angehängt werden, muß ein neuer Stundenplan errechnet werden. Auch ändern sich die Kurswahlen in der 11. Jahrgangsstufe, so dass es neue Kurskombinationen ("Bänder") zu errechnen gilt. Einzelne Berufsschulklassen, die zu einem Halbjahr begonnen haben, laufen aus, auch kann es vorkommen, das neue Klassen eingerichtet werden oder zu kleine Klassen zusammengelegt werden müssen.
Mit Ende des Unterrichts in der 13. Jahrgangstufe des Beruflichen Gymnasiums (unmittelbar vor den Abiturprüfungen) erfolgt i.d.R. eine weitere Stundenplanänderung.

Die Vertretungsplanung mit UNTIS 2017 ermöglicht die Ausgabe der Öffnet internen Link im aktuellen FensterVertretungspläne für Webbrowser am PC/Tablet oder mobilem Endgerät.

Die Erstellung der Vertretungspläne erfolgt jeweils am Vormittag für den folgenden Tag, so daß meist bis 13.00 Uhr der Öffnet internen Link im aktuellen FensterVertretungsplan fertig gestellt ist. Kurzfristige Änderungen am Nachmittag bzw. am folgenden Morgen lassen sich naturgemäß kaum verhindern. Wir sind bestrebt, soweit wie personell möglich, Unterricht vertreten zu lassen bzw. durch SOL oder Aufgaben abzudecken. Der Vertretungsplan wird auf unserer Website für die laufende und die (i.d.R.) zwei bis drei folgenden Wochen ausgegeben. Der Zugriff für die Lehrerpläne und Schülerpläne (nur Berufliches Gymnasium) ist aus datenschutzrechtlichen Gründen passwortgeschützt. In der Anzeige der Klassenpläne dürfen Namen der Lehrkräfte oder deren Kürzel nicht erscheinen.