Startseite
Aktuelles
Bildungsmöglichkeiten
Besonderes
Schulcoaching
Schülerfeedback Coaching
Politcafé
Mediation
Wettbewerbe
Exkursionen
Studienfahrten
Sportwettkämpfe
Projekte
Veranstaltungen
Tag der offenen Tür
Ausbildungstag
Förderung/Unterstützung
Vertretungsplan
Service
Struktur
Nützliche Links
Suche

Pokalwettbewerb 2015 der Oberstufenzentren Ostprignitz-Ruppin, Prenzlau und Strausberg

 Mit einem dritten Platz kehrte die ersatzgeschwächte Mannschaft des OSZ Märkisch-Oderland vom diesjährigen Pokalwettkampf der Köche und Refas/Hofas aus Neuruppin zurück. Sieger wurde erneut die Vertretung des OSZ Ostprignitz-Ruppin vor dem OSZ Prenzlau. Wie gewohnt aller zwei Jahre trafen sich die Vertreter der drei Oberstufenzentren zum Vergleich der Auszubildenden der 2. Lehrjahre, diesmal in Neuruppin. Das Thema hieß "Frühlingsimpressionen". Unsere Strausberger Vetreter Julia Gusselmann und Markus Röhl (Hofas), Sebastian Volkmann, Jonas Hempel und Marcus Piontkowski (Köche), vorbereitet und betreut von Frau Kohlmann und Herrn Jentsch, hatten sich dazu auf mediterrane Küche spezialisiert. Dank des Sponsors, diesmal war es das Hotel "Villago" Eggersdorf, gab es einen tollen Warenkorb: Lammfleisch, Garnelen, Erdbeeren und Rhabarber für ein leckeres Drei-Gänge-Menü. In den zurückliegenden Wochen wurde mehrfach in Lehrküche und Übungsrestaurant geprobt, krankheitsbedingt waren leider nicht immer alle Probanden der Hofas dabei. Dies brachte auch Schwierigkeiten bei der genauen Absprache z. B. über das Eindecken mit sich. Das sollte sich am Ende beim allgemein gebotenen hohen Niveau im sehr knappen Punkterückstand zu den Zweitplazierten rächen. Am Ende wirkten sich bei der Jury-Entscheidung zusätzlich die zu geringe erforderliche Sicherheit und Überzeugtheit im persönlichen Auftreten der Köche, und deren zu verschwenderische Umgang mit den Waren aus. Darüber konnte leider auch die vor Ort gezeigte, große Einsatzbereitschaft der Strausberger Teilnehmer nicht hinwegtäuschen. Die Aufgaben waren: eine Tafel für ein Drei-Gänge-Menü für vier Personen eindecken, ein überzeugendes Verkaufsgespräch (mit den Juroren) führen, eine selbstgestaltete Menükarte mit einem entsprechenden Menü und zwei korrespondierenden Getränken korrekt erarbeiten (geschah bereits im Vorfeld) und präsentieren, dann perfektes Servieren des Menüs sowie Zubereiten eines Florida-Cocktails. Wie alle anderen Teams zeigten auch unsere Strausberger Vertreter bei allem ein solides Fachwissen und bei der gestalterischen Umsetzung des Themas eine hohe Kreativität, so dass am Ende alle drei Mannschaften eng beieinander lagen. Mit Spannung bleibt abzuwarten, wie sich die künftigen Vertreter unseres OSZ im kommenden Jahr beim traditionellen OSZ-Vergleich in Schwedt und dann in zwei Jahren beim nächsten Pokalwettbewerb, dann in Prenzlau, schlagen werden.   
Steffi Kohlmann Teamleiterin