Startseite
Aktuelles
Bildungsmöglichkeiten
Besonderes
Schulcoaching
Schülerfeedback Coaching
Politcafé
Mediation
Wettbewerbe
Exkursionen
Studienfahrten
Sportwettkämpfe
Projekte
Veranstaltungen
Tag der offenen Tür
Ausbildungstag
Förderung/Unterstützung
Vertretungsplan
Service
Struktur
Nützliche Links
Suche

Seminar und Workshop zur Asylpolitik vom 02.05.2017, in den Klassen FOS 12/1 und FOS 12/4, am Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland, durchgeführt von MitarbeiterInnen der Schwarzkopf-Stiftung.

 

Hallo Herr Meyer,

ich kann Ihnen gerne mal ein paar Zeilen zu dieser Veranstaltung schreiben. Ich fand auf jeden Fall die Workshops am Besten. Sie haben uns, jeder im Einzelnen, mehr Aufschluss über diese Asylanträge, Aufenthalt der Flüchtlinge, der Königsschlüssel und viele andere Sachen, die man so vorher noch nicht kannte. Ich fand, dass Sie uns nicht vorher mehr oder besser darauf vorbereiten hätten sollen, da wir ja alles von den drei Studenten erfahren haben. Auch das spielerische Gestalten mit den Wissensfragen fand ich sehr schön. Schade war es, dass wir am Ende keine Zeit mehr hatten, Fragen unsererseits zu klären. Im Großen und Ganzen hat es mir gut gefallen.

                                                                                          Lena Eggert, FOS 12/1

 

Hallo Herr Meyer,

ich persönlich fand das Seminar ganz gut und interessant. Gern gebe ich Ihnen mein Feedback. Was ich sehr gut fand, ist, dass die Redner auch mal junge Leute waren. So bekommen die (wir) jugendliche meiner Meinung den Eindruck, das wir uns auch mal Gedanken machen müssten, aber wenn ältere Leute das tun oder getan hätten, die meisten innerlich sagen, was geht das mich an, das ist doch nur Erwachsenenzeug. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch.

Was ich vielleicht ändern würde, wäre z.B., das im ersten Teil  etwas mehr Fragen in die Runde gestellt werden. Spontan fallen wir Fragen auf, wie wer ist Schuld, weshalb die Menschen flüchten. Könnt Ihr euch in naher Zukunft einen dritten Weltkrieg vorstellen und warum?

Den Workshop fand ich gut. Allerdings hatten wir zu wenig Zeit für eine intensivere Vorbereitung.

Da würde ich empfehlen, schon im ersten Block anzufangen. Das sind aber Peanuts. Sonst war alles gut.

                                                                                          Ahmet Güleli, FOS 12/4 

 

Das Veranstaltungsthema fand ich am Anfang, als ich es gelesen hatte, eher uninteressant, da mich das Thema Europa/Flüchtlinge schon aus den Nachrichten genervt hat.

Die Art, wie die Veranstaltung aufgebaut war, hat mich allerdings sehr positiv überrascht.Es war nicht nur ein langweiliger Vortrag, sondern eine Art Diskussionsrunde, in der uns Wissensfragen gestellt und unsere Meinung eingeholt wurde.

Am Ende wurden wir in drei Gruppen eingeteilt und mussten jeweils mit einer anderen Vortragsweise, ein Thema erläutern.

Meine Gruppe sollte eine Talkshow machen, die wir aber nicht komplett vorstellen konnten, da die Zeit am Ende zu knapp war. So konnten wir insgesamt nur 2/3 der Präsentation sehen.

Im Großen und Ganzen war es eine gute und informative Veranstaltung, da sie sich mit aktuellen Themen befasst hat.

                                                                                       Richard Brama, FOS 12/4